Ausschreibung 2017

1.1. Veranstaltlungsort

Kitzbühel, Schwarzsee, Stadtbad (Start, Ziel und Wechselzonenbereich)


1.2. Veranstaltungstage:

Das Triathlon-Wochenende startet am Mittwoch den 14. Juni 2017 mit dem City Triathlon um 17 Uhr. Teams aus 3 Sportlern treten im KO System gegeneinander an. Geschwommen wird im Strömungspool, geradelt auf dem Ergometer und gelaufen am Laufband. In den ersten Runden wird eine fixe Zeitspanne auf allen Sportgeräten das Beste gegeben in der Finalrunde hängt alles vom Schwimmer im Strömungspool ab – so lange der Schwimmer dem immer mehr werdenden Widerstand stand halten kann darf von den Teamkollegen geradelt bzw. gelaufen werden.

Die Renntage am Schwarzsee starten mit den KitzTriGames am Donnerstag 15.6.2017 (Fronleichnam) gefolgt von den Renntagen zur ETU Mercedes-Benz Europameisterschaft 2017 von Freitag 16.6.2017 bis Sonntag 18.6.2017 in den Kategorien Elite, Junioren, Age Group, Paratriathlon und Team Mixed der Junioren und Elite.


1.3. Streckenbeschreibung

Schwimmen:

Gestartet wird mit einem Sprung vom Ufer aus in den Schwarzsee. Es ist in jedem Fall mindestens eine Boje zu umschwimmen. Die Länge des Schwimmkurses richtet sich nach der Altersklasse. Der idyllische See (ca. 15 ha groß und 7 m tief) zählt zu den wärmsten und wohl auch schönsten Badeseen der Alpen. Wegen des Moorgehaltes besitzt das Wasser kräftige Heilwirkung.

Radfahren:

Das Radfahren findet auf asphaltierter Straße statt. Diese Strecken sind völlig vom Verkehr gesperrt. Windschattenfahren ist erlaubt. Die Länge des Radkurses richtet sich nach der Altersklasse.

Laufen:

Das Laufen findet auf asphaltierten Straßen statt. Diese Strecken sind völlig vom Verkehr gesperrt! Die Länge des Laufkurses richtet sich nach der Altersklasse.


2.1. Teilnahmebedingungen

Mit meiner Anmeldung für einen Bewerb im Rahmen des Triathlonwochenendes in Kitzbühel erkenne ich den Haftungsausschluss des Veranstalters für Schäden jeder Art an. Ich werde weder gegen die Veranstalter, die Sponsoren des Rennens, der öffentlichen Stellen noch gegen die Anrainer, die Besitzer privater Wege oder deren Vertreter Ansprüche wegen Schäden und Verletzungen jeder Art stellen, die durch meine Teilnahme an der Veranstaltung entstehen könnten.

Ich erkläre, dass ich für die Teilnahme an diesem Wettbewerb ausreichend trainiert habe und körperlich gesund bin. Ich bin selbst Haftpflicht versichert.

Ich bin damit einverstanden, dass die in meiner Anmeldung genannten Daten, die von mir gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews in Rundfunk, Fernsehen, Werbung oder Büchern, ohne Vergütungsanspruch meinerseits genutzt werden dürfen.

Ich versichere, dass die genannten Daten richtig sind und dass ich meine Startnummer an keine andere Person weitergeben werde.

Mir ist bekannt, dass ich disqualifiziert werde, wenn ich die offizielle Startnummer in irgendeiner Weise verändere, insbesondere den Werbedruck unsichtbar oder unkenntlich mache. Bei Nicht-Zustandekommen des Triathlons aufgrund höherer Gewalt (Hochwasser, Unwetter etc.) kann das Startgeld nicht rückerstattet werden.

Auch bei einem Nichtstart, aus welchen Gründen auch immer, nach erfolgter Anmeldung besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Teilnehmergebühr. (Hinweis lt. Datenschutzgesetz: Ihre Daten werden maschinell gespeichert)


2.2. Preise

  • Bei den Kitz Tri Games gibt es für: Rang 1 bis 3 die beliebte „Kitz-Gams“
  • Für die Tiroler Meisterschaft: Rang 1 bis 3 Meisterschaftsmedaillen
  • Jeder AthletIn erhält eine Finishermedaille
  • und ein Startersackerl

2.3. Check-In / Check-Out

D O N N E R S T A G     15. Juni:

Check-In Kitz Tri Games:

Die Abgabe des Fahrrades, des Helmes und der Laufausrüstung erfolgt am 15. Juni 2017 beim Check in der jeweiligen Klassen.

  • Klasse E / D von 10:00 – 10:45
  • Klasse B / C von 12:30 – 13:00
  • Klasse A von 15:00 – 15:30
  • Klasse Jug / Jun 16:45 – 17:15

*) Änderungen vorbehalten / check Menüpunkt Zeitplan

Beim Check-In wird die Ausrüstung von Kampfrichter kontrolliert, ob sie den Vorschriften des Reglements entspricht. Es sind am Fahrrad und am Helm die dafür vorgesehenen Startnummern-Sticker anzubringen! Vom Veranstalter stehen genügend Kitz Tri Games Crew Mitglieder bereit um Hilfestellung zu leisten – vor allen bei den Jüngsten.

Check-Out: Check-Out des Fahrrades und der übrigen Ausrüstungsgegenstände erfolgt unmittelbar im Anschluss an die Bewerbe. Zum Auschecken des Fahrrades ist die Startnummer mitzubringen! Nur mit (Athleten-)Startnummer und dazugehöriger Radnummer kann das Fahrrad abgeholt werden.


2.4. Siegerehrung Die Siegerehrung im Rahmen der KitzTRIGames der Klassen E bis D findet zw. 12:00 und 12:30 statt. Die Klassen C bis Junioren findet im Anschluss an die Rennen um ca. 19:00 Uhr im Veranstaltungszelt statt.

Preise werden nur an anwesende Athleten übergeben und können nicht nachgeschickt werden!


2.5. Zeitnehmung: Die Zeitnahme erfolgt durch die Firma Race Result. Die Teilnehmer erhalten bei Abholung der Startunterlagen unentgeltlich den Chip sowie ein Klettband zur Befestigung am Fußgelenk. Chip und Klettband werden sofort nach Zieleinlauf von Kitz Tri Games Mitgliedern abgenommen.

Mit der Anmeldung wird akzeptiert, dass bei Verlust oder Nichtrückgabe des Zeitmess-Transponders eine Gebühr von Euro 65,– zu entrichten ist. Die Benutzung eines eigenen Transponders ist nicht erlaubt.

Achtung! Ohne Chip gibt es keine Zeitnahme!!

Die Ergebnisse werden zeitnah auf der Website www.trikitz.at veröffentlicht bzw. direkt bei Race Result.


3.1. Wettkampfbüro Das Wettkampfbüro für die Kitz Tri Games befindet sich direkt am Wettkampfgelände neben der Wechselzone. Es ist am Donnerstag von 8:00 bis 17:00 Uhr besetzt. Dort bekommst Du alle nötigen Infos, deine Startunterlagen und falls Restplätze vorhanden sind – kannst du dich dort auch noch nachmelden.



3.2. Sanitäranlagen Es sind Sanitäranlagen, Toiletten vorhanden.


3.3. Wettkampfbesprechung

Die Wettkampfbesprechung ist für alle Starter verpflichtend.

  • Für die Klassen B/C/A/Jug/Jun findet diese im Veranstaltungszelt (Siehe Zeitplan) statt.
  • Für die Klassen E und D findet diese unmittelbar vor dem jeweiligen Start im Vorstartbereich statt.

3.4. Erste Hilfe Wenn Du Erste Hilfe benötigst, wende Dich an den nächsten Streckenposten oder Helfer. Ein Sanitäterteam wird unverzüglich zu Dir unterwegs sein. Bleib in jedem Fall an dem Punkt, von dem aus das Sanitätsteam verständigt wurde.

Es gilt die Sportordnung des Österreichischen Triathlon Verbandes (ÖTRV).

Sicherheitsrichtlinien: Teilnehmer, die eine Gefahr für sich oder andere darstellen, können aus dem Wettkampf genommen werden. WettkampfteilnehmerInnen, die die Wettkampfregeln des ÖRTV missachten, können von KampfrichterInnen durch Verwarnung, Zeitstrafe, Disqualifikation oder sonstige dafür vorgesehene Sanktionen entsprechend bestraft werden. Unstimmigkeiten aus den vorliegenden Regeln werden vom zuständigen Schiedsgericht behandelt. Ordentliche Gerichte sind ausgeschlossen. Jeder Teilnehmer ist für die Erfassung seiner Zwischenzeiten sowie der Endzeit mitverantwortlich. Der zur Zeitnahme notwendige Chip muss während des gesamten Wettkampfes am rechten Fußgelenk getragen werden.

Achtung! In der Wechselzone ist keine individuelle Betreuung erlaubt, daher sind keine Begleitpersonen in der Wechselzone zugelassen!

Zieleinlauf: Ein Wettkampfteilnehmer hat den Bewerb dann beendet, wenn ein Teil seines Oberkörpers die Ziellinie passiert. Aufgrund der Chip Zeitnahme gibt es grundsätzlich keine „ex aequo“ Entscheidung, im Falle doch, entscheidet die Wettkampf-Jury über die jeweilige Platzierung nach Prüfung aller diesbezüglich vorhandenen Beweismittel (Zielkamera, Einlaufprotokoll, Einlaufkontrolle durch KR).

Proteste: Ein Protest kann von einem/einer WettkampfteilnehmerInnen (bei Minderjährigen auf jeden Fall in Vertretung einer volljährigen Person) bzw ermächtigten Personen in Vertretung von WettkampfteilnehmerInnen (zB. ein Vereinsfunktionär) eingebracht werden.

Proteste müssen grundsätzlich schriftlich (Formular laut ÖTRV-Sportordnung) und mit Hinterlegung einer Protestgebühr in der Höhe von € 25,- und unter Angabe eines genau formulierten Protestgrundes beim Vorsitzenden der Wettkampf-Jury eingebracht werden. Die Protestgebühr wird refundiert, falls dem Protest stattgegeben wird. Proteste gegen „Gewissensentscheidungen“ können nicht eingebracht werden. Gewissensentscheidungen sind Kampfrichterentscheidungen auf Grund von wahrgenommenen Regelverstößen, deren Nichtigkeit nicht bewiesen werden kann (z. Bsp. Windschattenfahren, grobe Beleidigungen gegen KR, grobe Unsportlichkeiten udgl.).

Wettkampfverpflegung: Eine Selbstversorgung durch Betreuer während des Rennens ist nicht erlaubt und führt zur Disqualifikation! Im Ziel wird ein Finisherbuffet angeboten.