Aktuelles

Am Sonntag 28.7.2019 stand der Tri/Duathlon in der Gemeinde Flintsbach am Inn am ASVÖ Triathlonzug Rennkalender. Eine komplett neue Strecke am Hawaiisee und im Sportpark Brannenburg stand am Programm.

Für die Jahrgänge ab 2009 (Schüler C) und älter wurde ein Triathlon veranstaltet und für die Jüngeren ein Duathlon.

Beim DUATHLON (run/bike/run) konnte David Winkler wieder seine TOP Form beweisen und freut sich über Platz 2 (Klasse D). Teamkollege Felix Hofer wurde Fünfter und Laurenz Pernhofer Siebter. Bei den Mädchen wurde Laurena Viertl Fünfte, vor Anna Rass und Emma Hofer. Ilvie Wieser belegte den Siebzehnten Platz.

Beim TRIATHLON verpasste Nina Grüner vor Maja Straninger nur ganz knapp einen Stockerlplatz. Viktoria Grüner wurde in der Klasse B Achte und Vitus Joast (Klasse A) Siebzehnter.

Peter Hechenberger hat über die Olympische Distanz in Zell am See seine Altersklasse mit großem Vorsprung gewonnen.

Judith Joast hat bei der Olympischen Distanz das Podest als 4. um nur 12 Sekunden verpasst.

Hermann Trojer wurde beim Sprinttriathlon 2. in seiner Altersklasse.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen des Triathlonsports: Der Triathlonzug dampfte zu seiner 5. Station nach ITALIEN. Anstatt dem Bewerb in Bozen gab es 2019 einen neuen Austragungsort in Predazzo/Trentino. Laurena Viertl, David Winkler und Laurenz Pernhofer konnten stolz mit 2 Podestplätzen bei dem RUN-SWIM-RUN Aquathlon Bewerb nach

Tirol holen: David Winkler Platz 1, Laurena Viertl Platz 3 und Laurenz Pernhofer verpasste nur ganz knapp das Podest und freute sich über Platz 4.

Nahezu zeitgleich aber leider mit nicht so sonnigen Bedingungen ging Peter Hechenberger beim IRONMAN in Klagenfurt an den Start. Ein sagenhafter 13.ter Platz unter 378 Startern in seiner Altersklasse sowie der 219.ste Gesamtrang von 2.746 Teilnehmern glückte ihm mit einer Finish Zeit von 10:07:13.

 

Am 7. Juli nahm Hermann Trojer beim Simssee Langstreckenschwimmen (Bad Endorf) über 6km teil. Dieser Bewerb zählt zur Arena Alpen Open Water Schwimm Cups und konnte Hermann den 8.Platz in der Klasse Masters 3 erreichen.

Beim Karlsfeld Race, einem Triathlon mit den Distanzen 1,5km Schwimmen, 46km Radfahren und 10km Laufen in Karlsfeld bei München (~1100Teilnehmer) hat Hermann in der Klasse TM55 den 11. Platz erreicht (2. beste Schwimmzeit und 5. beste Radzeit).

Gratulation !

Die Kaiserwinkl Challenge Walchsee Junior bewies sich wieder als sehr erfolgreiches Pflaster für die Tri Kids und Age Group Athleten des Triathlonverein Kitzbüehl.

Samstag:

Bei der Challenge Pinguine, der Jüngsten mit Jahrgang 2012 verpasste Lisa Hauser nur knapp das Podest in der Gesamtwertung holte sich den Tiroler Vizemeister ihrer Altersklasse.
In der Klasse Rennmäuse (Jahrg. 2010/2011) waren 6 Tri Girls am Start. Platz 4. Hofer Emma, Platz 6 Laurena Viertl, Platz 7 Anna Hauser, Platz 10 Jana Grasberger, Platz 12 Marie Straninger, Platz 16. Ilvie Wieser.

David Winkler führt seine Siegesserie fort und ging nach Kitzbühel nun auch in Walchsee als Tiroler Meister in der Klasse D hervor und belegte Gesamt den 2. Platz. Felix Hofer wurde Tiroler Vizemeister.

Bei der Challenge Kiddies (2008/2009) zeigte Nina Grüner wieder ihre ganze Stärke und finishte mit einem Start Ziel Sieg und gewann die Gesamtwertung als auch den Tiroler Meistertitel. Hinter ihr Maja Straninger als Tiroler Vizemeisterin die nun nach Kitzbühel auch im Aquahtlon eine weitere Tiroler Meisterschaftsmedaille in der Tasche hat. Elisabeth Berger verpasste in der Gesamtwertung nur ganz knapp das Stockerl wurde in der Tiroler Meisterschaft Dritte. Franziska Ritter und Maria Hauser sammelten gute Erfahrungen für ihre weiteren Rennen. Bei den Burschen belegte Noel Holzer den 8. Platz.
In der Challenge Teens – Schüler B erreichte Viktoria Grüner in der Tiroler Meisterschaft Platz 3 und Samuel Jungmann Platz 10.

Im Rahmen der Großveranstaltung am Walchsee dürfen wir noch stolz berichten, dass Arno Joast bei der Challenge Swim mit einer sensationellen Zeit von 29:48,7 den ersten Platz über 1900 m belegte. Unter allen Startern wurde er Dritter hinter dem deutschen Open Water Champion Daniel Klosa und dem Australischen Triathlon Weltcup Starter Matt Burton.

Am Sonntag bei unerträglicher Hitze konnte Peter Hechenberger auf 1,9 km schwimmen, 90 km Rad fahren und 21,1 km laufen seine Routine ausspielen und siegte in der Klasse M50-55 mit einer Zeit von 4:37:19 über die Mitteldistanz und errang damit auch den Tiroler Meistertitel. Teamkollegin Anne Widmann belegte einen sehr guten 8 Platz Gesamt und sicherte sich den Tiroler Vizemeistertitel. Hermann Trojer holt im neuen Bewerb Aquabike (1,9 km Schwimmen und 90km Bike) den 3. Platz in der Klasse der 50 – 50 Jährigen.

Wir gratulieren recht herzlich ! TOP LEISTUNGEN !

Letzter Probelauf der Triathleten in Innsbruck
vor dem Heimbewerb in Kitzbühel von 20.-23. JUNI

Am 25. Mai fanden in Innsbruck die Österreichischen Meisterschaften im Crosstriathlon für alle Jugend-, Junioren- (Sprintdistanz) und Age-Group Athleten (Standarddistanz) statt. Für die Tri Kids stand der zweite Bewerb des ASVÖ Tirathlon Zuges 2019 im Cross Triathlon am Programm.  Nach einem Sprung in den ca. 18 Grad kalten Baggersee gab es für alle Klassen eine anspruchsvolle Mountainbikestrecke, sowie abschließend einen Crosslauf zu bewältigen.

Lara Wagner und Maximilian Prosser waren bei der Österreichischen Meisterschaft über die Sprintdistanz am Start und konnten beide in der jeweiligen Altersgruppe bei der ÖM die Bronzemedaille sowie bei der Tirolermeisterschaft die Goldmedaille nach Kitzbühel holen.  Lisa Krimbacher sicherte sich über die gleiche Distanz den Sieg in der  Altersgruppe U23.

Peter Hechenberger und Florian Klingler starteten bei der Staatsmeisterschaft über die Standarddistanz und konnten sich beide im stark besetzen Starterfeld im vorderen Drittel platzieren. Florian Klingler erreichte bei der Tiroler Meisterschaft den gesamt zweiten Platz, Peter Hechenberger belegte in der internationalen Wertung seiner Altersklasse den 1. Platz.

Am Nachmittag gingen die Kinderbewerbe über die Bühne. Die Tri Kids meisterten ihre Distanzen bravourös. Nina Grüner und David Winkler konnten in ihren Altersklassen sogar einen Podestplatz erzielen. Nina wurde in der Gruppe C Zweite. und David in der Gruppe D Dritter. Weitere Ergebnisse der Kitzbüheler Athleten: Ilvie Wieser 8. Platz, Thomas Rass 6. Platz, Viktoria Grüner 6.Platz, Samuel Jungmann 9.Platz & Vitus Joast 10.Platz

Der nächste Bewerb des ASVÖ Kindertriathlon Zuges als auch für die Age Group Athleten ist der Heimbewerb des Triathlonverein Kitzbühel am Schwarzsee in Kitzbühel. Am Samstag 22. JUNI 2019 findet der Sprint Bewerb und der Team Triathlon statt und am Sonntag 23. JUNI die Kitz Tri Games für bis zu 400 Nachwuchsathleten. Höhepunkt wird sicher auch die Jugend Europameisterschaft der Nachwuchsathleten sein die schon am Donnerstag 20. JUNI (Fronleichnam) mit den Qualifikationsrennen beginnt und am Samstag mit den Finalläufen die Meister kürt. Wir freuen uns auf tolle Rennen und viele Zuschauer – der Eintritt ist frei.

Sein sie vielleicht selber dabei als Team beim Team Triathlon am blauen Teppich und schnuppern einmal Triathlon Luft – anmelden kann man sich über die Veranstaltungshomepage unter dem Menüpunkt ANMELDUNG: https://www.triathlon-kitzbuehel.com/de/anmeldungen.

Einen Tag lang gehörte die Innenstadt beim 35. Innsbrucker Stadtlauf den Sportlern. Rund 1800 Läufer nutzten diese Chance am Sonntag.

Beim Schülerlauf in der Klasse U10/U12 erreichte David Winkler Platz 1 – der Triathlonverein Kitzbühel gratuliert herzlich zur tollen Leistung.

Der Startschuss der Triathlonsaison erfolgte am Samstag den 27. April in Kufstein. Nach der Winterpause zeigten die Kitzbühler Tri Kids beherzt was in ihnen steckt. Wegen der eisig kalten 8 Grad und Regen bei Wettkampfbeginn wurde kurzerhand für die Jüngsten der Altersklassen E,D und C das Radfahren gestrichen und ein Aquathlon mit den Disziplinen Schwimmen und Laufen durchgeführt. Einen perfekten Saisonstart zeigten David Winkler (D) und Nina Grüner (C) mit einem ersten Platz, Thomas Rass (C) mit einem zweiten und Anna Rass (D) mit einem dritten Platz. Aber nicht nur die
Stockerlplätze zählen – alle haben ihr bestes gegeben und den eisigen Temperaturen getrotzt sehr stolz ist der Verein auch über den Mut und den Einsatz von Laurenz Pernhofer (5.), Felix Hofer (8.), Emma Hofer (6.), Laurena Viertl (7.), Ilvie Wieser (10.), Jana Grasberger (13.), Maximilian Fuchs (7.), Noel Holzer (10.), Elisabeth Berger (5.) und Franziska Ritter (14.) Jeder war heute ein Sieger.

Da das Wetter später aufklarte und die Sonne sich zeigte wurde für die älteren Jahrgänge dann doch ein Triathlon durchgeführt. In der Klasse B wurde Samuel Jungmann siebter, Bei den Mädchen verpasste Viktoria Grüner als Jahrgansjüngere nur ganz knapp einen Stockerlplatz und Rosa Schmidt-Moll belegte den 9. Platz. In der Klasse A wurde Vitus Joast Elfter.

Die nächste Station wird der Cross Triathlon in Innsbruck am 25. Mai sein darauf gilt es sich jetzt gut vorzubereiten. Let`s TRI together ….

Ebenso organisierten die Kitzbühler Age Group Athleten des Vereins ein Trainingslager in Mallorca. Ausgehend von Alcudia wurden täglich sensationelle Radtouren mit über 1000 Kilometern und 15.000 Höhenmetern unternommen.

Krönender Abschluss war die Teilnahme am Mallorca 312 über 312 Kilometer und 5.090 Höhenmeter.